Stromkosten senken mit einem Stromvergleich

Die Stromkosten kennen seit einiger Zeit nur den Weg nach oben, die Energiewende hat mit ihren Kosten diesen Trend weiter verstärkt. Da viele Haushalte an der Belastungsgrenze sind, steigt die Bereitschaft, auch den längjährigen Anbieter zu wechseln, um Stromkosten zu sparen. Mit Online-Vergleichsportalen ist der Stromvergleich völlig unkompliziert, weil diese sehr leicht zu nutzende Stromrechner online gestellt haben.

Befürchtungen unnötig

Viele Stromkunden wollen einen Stromvergleich, aber scheuen sich noch vor einem Anbieterwechsel, weil sie seit Langem denselben Anbieter haben und damit bis auf den steigenden Preis immer zufrieden waren. Aber wenn es darum geht, Geld zu sparen und etwas gegen die Strompreis-Steigerungen zu unternehmen, sollten für Sie keine Bedenken bestehen. Vergleichen Sie und wechseln Sie günstig. Sie müssen auch keine Probleme befürchten. Keine Angst vor einer Lücke bei der Belieferung in der Wechselphase. Solange der neue Stromanbieter die Belieferung nicht aufgenommen hat, muss der alte Anbieter Sie weiter beliefern. Sie werden also auch bei Verzögerungen beim Wechsel nie im Dunkeln sitzen! Manche Anbieter machen einen Bonitätscheck. Aber auch da müssen Sie keine Sorge haben. Sollte Ihr Antrag aus Bonitätsgründen abgelehnt werden, so bleibt für Sie alles beim Alten, dann läuft Ihr bisheriger Stromvertrag beim alten Anbieter ohne Probleme weiter.

Folgende Punkte sind für Sie ­wichtig

  • die Vertragsbedingungen (Kündigungsfrist, Zahlungsart)
  • Grundpreis und Preis pro kWh
  • keine Gefahr von Lieferausfällen
  • die Kündigung können Sie beim neuen Stromanbieter in Auftrag geben

Kleingedrucktes genau ­prüfen

Sie müssen aber auch auf das Kleingedruckte achten! Vermeiden Sie Verträge, bei denen Sie sparen aber die gesamten Jahreskosten als Vorkasse zahlen müssen. Sollte der Stromanbieter Pleite gehen, ist das Geld Teil der Insolvenzmasse und somit erst mal verloren. Dann müssen Sie Ihren Strom doppelt zahlen, statt zu sparen, also besser vorher bei einem Stromvergleich genau informieren. Nutzen Sie Stromrechner auf Vergleichsportalen und sehen Sie sich dann zusätzlich die Zahlungsmodalitäten an, dann erleben Sie keine bösen Überraschungen und sind auf der sicheren Seite. Wichtig ist auch, dass Sie prüfen, ob der neue Anbieter eine Preisgarantie für einen bestimmten Zeitraum gewährt. Nur so können Sie sicher sein zu sparen und nicht plötzlich von einer unerfreulichen Preiserhöhung betroffen zu sein. Der Wechsel selbst ist bei vielen Vergleichsportalen und Stromanbietern online schnell mit ein paar Klicks gemacht. Lästiger Papierkrieg entfällt auch, weil Sie beim neuen Anbieter die Kündigung des alten Vertrages gleich mit beauftragen. So können Sie entspannt abwarten, dass der neue Stromanbieter mit Ihnen in Kontakt tritt und den Wechsel bestätigt.